Agni ~ Somewhere between good and bad

Überschrift
Textder Zelle,
Überschrift
Textder Zelle,
Überschrift
Textder Zelle,


 

Hallo an einfach Alle! ;D

Leider finde ich nicht, wie man hier die Anmeldung stoppen kann - falls das überhaupt irgendwie geht...

Jedenfalls: Dieses Forum ist inaktiv, sollte wieder aufgebaut werden, aber daraus wurde leider nichts.

Trotzdem bleibt es bestehen, so kann jeder, der will, die Geschichte der Death Roses nachlesen - auch schön für alte Mitglieder,

falls diese sich mal erinnern wollen. ^^

LG Admin

PS: Noch eine kleine Nachricht an alle, die sich hier her verirren.

Schaut doch einmal bei den Sweet Nightmare vorbei. Dort sind zur Zeit einige Gesuche offen,

vielleicht findet sich ja etwas passendes für euch dabei? (:


Austausch | 
 

 Agni ~ Somewhere between good and bad

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Agni

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 22.10.10

BeitragThema: Agni ~ Somewhere between good and bad   Fr Okt 22, 2010 8:48 pm


_________________________________________________________________________

No one knows what it's like to be the bad man
to be the sad man behind blue eyes
and no one knows what it's like to be hated
to be faded to telling only lies

_________________________________________________________________________


~Allgemeines~

Name: Agni "Aber eigentlich nennt man mich Ace. Oder Stray."
Bedeutung : Feuer, Gott des Feuers (indisch)
Spitzname: Ace / Stray

Alter: 6 Jahre
Geschlecht: Rüde
Geburtsrudel: "Warum sollte ich das verraten ? Zumal es dieses Rudel gar nicht mehr gibt..."
Herkunft : "Vielleicht aus einem WALD ?!"

Familie:
- Eltern:
Devaki ("Die Gottgleiche") & Tschahaya ("Schatten")
- Geschwister: ~ Kali ("Die Schwarze")
~Yamuna
~Garuda
- Gefährte: /
- Welpen: /

_________________________________________________________________________

But my dreams they aren't as empty
as my conscience seems to be
I have hours only lonely
my love is vengeance that's never free

No one knows what it's like to feel these feelings
like I do and I blame you
no one bites back as hard on their anger
none of my pain woe can show through

_________________________________________________________________________


~Aussehen~

Aussehen:
Agni ist ein hübscher Rüde mit rötlichem, von Schwarz und Grau gezeichnetem, dichtem Fell. Äußerlich sieht man ihm seine Vergangenheit absolut nicht an - nicht einmal der Hauch einer Narbe ist zu erkennen. Seine Augen, deren Ausdrücke genauso wie seine Launen wechseln, sind von einem dunklen Bernsteinton, der leicht an eine Flamme erinnert.
Der Rüde hat einen leichten, geschmeidigen Gang und ist noch dazu sehr schnell und wendig. Dies ermöglichen ihm seine muskulösen Beine. Im Allgemeinen scheint dieser Rüde also nahezu perfekt zu sein - zumindest äußerlich.

- Fellfarbe: rötlich, grau und schwarz
- Augenfarbe: bernsteinfarben
-Besonderheiten : /

_________________________________________________________________________

But my dreams they aren't as empty
as my consciences seems to be
I have hours only lonely
my love is vengeance that's never free

No one knows what it's like to be mistreated
to be defeated behind blue eyes
and no one knows how to say that they're sorry
and don't worry I'm not telling lies

_________________________________________________________________________


~Charakter~

Charakter:
Agni ist eigentlich ein freundlicher Rüde - jedoch begegnet er kaum jemandem so. Genau genommen tritt er jedem gegenüber so auf, wie er es für richtig hält - ob dieses Auftreten nun freundlich ist oder nicht und ob er denjenigen auf seine Seite ziehen will, entscheidet er, nachdem er sein Gegenüber ein wenig beobachtet hat. Einfach ausgedrückt : Er ist sehr gerissen.
Seine Launen wechseln oft - wenn man außerdem noch sein hitziges Temperament überreizt, könnte man durchaus Schwierigkeiten bekommen. Meist
Eine Eigenschaft, die ihn außerdem auszeichnet : Er stellt sich immer auf die Seite, die ihm vorteilhafter erscheint. Man könnte also sagen, dass er das Etwas zwischen gut und böse ist.
Meist könnte man ihn heute als hasserfüllt und verrückt (im negativen Sinne) bezeichnen, doch das ist nur eine Seite seiner Selbst. Ob diese dunkle Seite letztendlich die Oberhand behalten wird, wird sich noch zeigen.

Stärken: ~ schnell und wendig
~ gerissen
~ Andere einschätzen und sie dazu bringen, ihm zu vertrauen

Schwächen: - hitziges Temperament
- wechselnde Launen


Mag: ~ Wärme
~ Mondlicht
~ Sommerregen
"...und einige Dinge, die dir egal sein können."

Hasst: - Krankheiten
- Menschen
- Nervensägen
- Halbblüter (Hybriden)

_________________________________________________________________________

But my dreams they aren't as empty a
as my consciences seems to be
I have hours only lonely
my love is vengeance that's never free

_________________________________________________________________________


~Geschichte~

Vorgeschichte:
Agnis Leben begann unspektakulär - er war ein völlig normaler Welpe, mit normalen Geschwistern und ganz gewöhnlichen Eltern - doch das sollte sich ändern. Seine Welpenzeit war unbeschwert und fröhlich. Er war bei allen Mitgliedern des Rudels gleichermaßen beliebt. Agni lernte alles, was er wissen musste und war - auch wenn er es heute nicht mehr zugibt - sehr glücklich. Doch dann - er war gerade 18 Monate alt - geschah etwas Schreckliches. Ein einschneidendes Erlebnis in seinem jungem Leben. Der Wald, der in diesem Jahr sehr trocken war, brannte - wegen den Überresten eines Lagerfeuers. Viele seiner Rudelmitglieder kamen in den Flammen um, darunter auch seine Mutter und seine Schwester Kali.
Nach diesem Ereignis veränderte sich vor allem sein Vater, der zwar Verletzungen davongetragen hatte, aber nicht daran dachte, jemand anderen das Rudel führen zu lassen. Und hier begann die Misere. Tschahaya, bald eher nur noch ein Schatten seiner Selbst, führte die wenigen Wölfe, die sich noch "Rudel" nannten, in ein Gebiet nahe einer Menschensiedlung. Auf den ersten Blick schien dieser Ort, wenn man vorsichtig genug war, so ziemlich das Beste für dieses Rudel zu sein. Doch der Schein trügte; die Abgase und von Hunden übertragene Krankheiten vergifteten das Rudel - Agni war der Einzige, der seltsamerweise ohne jeden Schaden überlebte.
Agni war tief betrübt und legte sogar seinen Namen ab. Man konnte sagen, dass er in dieser Zeit in ein tiefes Loch gefallen war. Er gab sich keine große Mühe mit dem Überleben mehr. Bis eine schicksalhafte Begegnung ihn wieder an die positiven Seiten des Lebens erinnerte. Sie war eine bildhübsche Fähe und ihr Name war Elenia. Elenia nahm sich dem dürren, traurigen Wolf an, der ihr zwar seinen Namen verriet, ihn aber nicht hören wollte. Also nannte sie ihn Stray. Sie brachte ihm seinen Lebensmut zurück, wurde das Licht darin. Er glaubte, sie würde seine Gefährtin werden. Doch bald kamen ihm Zweifel. Die Fähe verschwand immer öfter. Eines Tages schließlich entdeckte er sie mit ihrem "Gefährten", einem Husky. Dass sie ein Halbblut war, eine Hybridin, war ihm seit ihrer ersten Begegnung klar gewesen. Doch damit hatte er nie gerechnet. Es versetzte ihm einen Stich ins Herz, sie zusammen zu sehen - seitdem traut er keinem Halbblut mehr.
Agni zog weiter. Eines Tages bemerkte er einen Geruch, den er nur allzu gut kannte : Brennender Wald. Er lief in diese Richtung und bemerkte ein fliehendes Rudel. Der Rüde schloss sich ihnen an - Fenris' Erben.
Und nun wird er für ihre Ziele kämpfen...

Was der Chara während des RPGs erlebte: /

_________________________________________________________________________

No one knows what it's like to be the bad man
to be the sad man behind blue eyes...

_________________________________________________________________________

___________________________________________________________________________________________________


~Sonstiges~

angestrebter Rang : Rudelmitglied

Titelwunsch : *~.the fire within me.~*

Gefährte gesucht : Geheim ^^

Zitate : "Er trägt Feuer in sich." - "Feuer kann ebenso beschützen wie zerstören." - "Willst du damit sagen, er würde das Rudel verraten ? Töten ?" - "Nein. Aber..." - "Nichts "aber". Er ist dein Sohn. Vertraue ihm." (Dialog seiner Eltern kurz nach Agnis Geburt)
___________________________________________________________________________________________________

________________________________

~Chara von Rhys/Kumo~

No angels here to save my soul
It is on me to fill this hole
that you left inside of me

I swallowed just to spit it back
There is light behind all black
I can change my destiny...


*klick*


Zuletzt von Agni am Sa Apr 30, 2011 8:21 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 1036
Anmeldedatum : 19.08.09

BeitragThema: Re: Agni ~ Somewhere between good and bad   Fr Okt 22, 2010 9:04 pm



Zuki/Rumo ? Wäre das Ok für dich, wenn Agni sozusagen ein enger Freund und Berater von Rumo wäre ?

________________________________

.:Zweitchara : Kumori:.
*~.Drittchara : Agni.~*



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Agni

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 22.10.10

BeitragThema: Re: Agni ~ Somewhere between good and bad   Sa Nov 13, 2010 4:07 pm

Update ^^

________________________________

~Chara von Rhys/Kumo~

No angels here to save my soul
It is on me to fill this hole
that you left inside of me

I swallowed just to spit it back
There is light behind all black
I can change my destiny...


*klick*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Agni ~ Somewhere between good and bad   

Nach oben Nach unten
 
Agni ~ Somewhere between good and bad
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Puffles bei PokeMonAmi *0*
» good server

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Death Roses ::  :: Fenris' Erben :: Rüden-
Gehe zu: