Kapitel 3: Frühlingswind

Überschrift
Textder Zelle,
Überschrift
Textder Zelle,
Überschrift
Textder Zelle,


 

Hallo an einfach Alle! ;D

Leider finde ich nicht, wie man hier die Anmeldung stoppen kann - falls das überhaupt irgendwie geht...

Jedenfalls: Dieses Forum ist inaktiv, sollte wieder aufgebaut werden, aber daraus wurde leider nichts.

Trotzdem bleibt es bestehen, so kann jeder, der will, die Geschichte der Death Roses nachlesen - auch schön für alte Mitglieder,

falls diese sich mal erinnern wollen. ^^

LG Admin

PS: Noch eine kleine Nachricht an alle, die sich hier her verirren.

Schaut doch einmal bei den Sweet Nightmare vorbei. Dort sind zur Zeit einige Gesuche offen,

vielleicht findet sich ja etwas passendes für euch dabei? (:


Austausch | 
 

 Kapitel 3: Frühlingswind

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 1036
Anmeldedatum : 19.08.09

BeitragThema: Kapitel 3: Frühlingswind   Di Nov 09, 2010 3:32 pm

Der Winter ist vorüber. Der wenige Schnee, der noch im Gebirge liegt, wird auch bald tauen.
Doch das Tauwetter wird noch unerfreuliche Überraschungen mit sich bringen. Aber nicht nur die Natur hat ihre Tücken. Ein fremdes Rudel, dazu getrieben in ein neues Revier zu wechseln, wird diesen Frühling kaum zu vergessen machen.
Noch ahnt das Death Roses-Rudel jedoch noch nicht das Geringste davon ...

_________________________________________________________________________________________________________

________________________________

.:Zweitchara : Kumori:.
*~.Drittchara : Agni.~*



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kumori

avatar

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   Fr Apr 01, 2011 3:46 pm

Von: Tal
Nach: See
____________________________________

Kumo drosselte das Tempo nicht bevor er Maya Tooke und Black Rose erreicht hatte. Die sonnenbeschienene Frühlingslandschaft flog geradezu an ihm vorbei. Doch ihm entging trotzdem nichts davon. Würde man von der momentanen Bedrohung absehen, könnte man meinen, es wäre ein ganz normaler, friedlicher Frühlingstag.
Yaya Kumori umrundete die beiden Wölfe und blieb stehen. Seine linke Hinterpfote schwebte über dem Boden.

"Das ist aber nicht ganz die richtige Richtung."

, meinte er lächelnd.

"Kommt, hier geht's lang."

Mit diesen Worten wandte er sich um und lief los. Diesmal war das Hinken wieder stärker. Der junge Rüde schwor sich, sofort nach Erreichen des Sees eine Pause im kühlen, erfrischenden Wasser zu machen.

Nach einiger Zeit kam das Ufer in Sicht. Plötzlich rannte Kumori wie von einer Tarantel gestochen los. Immer weiter. Und dann sprang er. Platschend landete er im See und schwamm noch ein wenig, bevor er zum Ufer zurück paddelte. Dort blieb er im seichten Wasser liegen.


[holt Maya & Black Rose ein| redet|läuft (hinkend)|rennt zum Ufer|springt in den See|schwimmt|macht eine Pause im seichten Wasser]

________________________________

Ich bin der Zweitchara von Rhys/Agni ! ^^

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 1036
Anmeldedatum : 19.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   Fr Apr 01, 2011 4:43 pm

Von: Tal
Nach: See
____________________________________

Sel hielt sich ein wenig im Hintergrund. Während die anderen Drei wohl mittlerweile schon am See angekommen waren, suchte Sel nach einer kleinen Beute. An so einem schönen Frühlingstag sollte das kein Problem darstellen.
Tatsächlich dauerte es nicht lange, bis sie einen vielversprechenden Geruch ausgemacht hatte. Hase.
Jetzt war nicht nur Schnelligkeit, sondern auch Taktik gefordert. Doch beides stellte kein Problem für die erfahrene Leitwölfin dar.
Sie schlich sich in entgegengesetzer Windrichtung an. Ihre Beute putzte sich unbekümmert in einer kleinen Kuhle. Das nächste Erdloch lag direkt vor Sel, ein anderes ein Stück weiter hinten. Gute Vorraussetzungen für eine schnelle, erfolgreiche Jagd. Die Fähe schlich seitlich näher.
Bevor der Hase zum Sprinten kam, konnte Sel ihn fangen und töten. Sie schüttelte den schlaffen Körper noch einmal kurz und lief dann dem Rest der Gruppe nach.


[hält sich im Hintergrund|sucht Beute|entdeckt Hasen|schleicht näher & fängt| schüttelt| folgt den anderen]

________________________________

.:Zweitchara : Kumori:.
*~.Drittchara : Agni.~*



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maya Tooke

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 20.10.10

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   Sa Apr 02, 2011 6:21 pm

Maya und Back Rose wurden von Yaya Kumori gestopt,sie liefen etwas in die falsche Richtung.
Er zeigte ihnen den richtigen weg und Maya folgte ihm.
Der See kam nun in sicht.Aufeinmal rannte Kumo noch schneller,so als würde er gejagd oder so ähnlich,Maya wusste es nicht genau.Zu erst war er etwas erschrocken,aber dann rief er etwas zu Black:
Komm fang mich doch!
Mit diesen Worten düste er los,wie Kumo,in Richtung See.
Er sah Kumo springen,dann schwimmen und letztendlich sich im seichten Wasser hinlegen.
Vorsichtig tapste der kleine Wolf an das Wasser.Bisher hatte er Wasser nur getrunken,aber noch nie war er im Wasser.
Es war ein komisches Gefühl.
Ersteinmal vergnügte er sich im seichten Wasser bis Black kam.

[geht mit Kumo (und Black),ruft Black etwas zu,rennt Kumo hinterher,geht ins Wasser]

________________________________

-zweit Chara von Midi-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Rose

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 05.10.10

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   So Apr 03, 2011 7:38 pm

Black rannte Maya hinterher als Kumori ihnen den Weg zurücktwies. Sie waren etwas falsch.
Black rannte nun hinter Maya her. Er wollte Fangen spielen.
Wie er wollte, schlecht war sie im Jagen nicht.
"Na warte, dir werd ichs zeigen!"
,rief sie fröhlich.
Mit einem großem Satz sprang sie Kumori und Maya hinterher ins Wasser.
Es war lange los, dass sie im Wasser war. Sie mochte es aber.
Dann sah sie grinsend zu Maya. Noch konnte sie einiger maßen gut dort rennen.
Sie rannte und sprang gemischt. So hatte sie weniger wiederstand und es machte mehr Spaß.
"Pass ja auf! Ich hab dich sonst gleich"
,rief sie vergnügt. Dann sah sie kurz zu Kumori.
" Willst du auch mitspielen?"
,fragte sie fröhlich und blieb kurz stehen um Maya etwas Zeit zu geben und um auf eine Antwort zu warten. Sie genoss er förmlich wieder mal im Wasser zu sein und Spaß zu haben.
Das war lange her. Sie war fast dabei wieder in alten Erinnerungen zu schwenken.
Doch riss sie sich raus. Sie hatte nun endlich ein neues Leben, dass sie beginnen konnte und geniesen sollte.

[Rennt Maya & Kumo hinterher|Springt ins Wasser|Spricht mit Maya &rennt auf ihn zu|Böeibt stehen, spricht zu Kumo]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kumori

avatar

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   So Apr 17, 2011 12:14 pm

Kumo sah Maya und Black Rose zu. Der Welpe tapste zuerst sehr vorsichtig im Wasser herum, Kumori konnte aber sehen, dass es ihm Spaß machte und er langsam mutiger wurde.
Die schwarze Wölfin war ihm mit einer Mischung aus Rennen und Springen auf den Fersen. Dann hielt sie kurz bei Kumori an und fragte, ob er mitspielen wolle.

"Klar !"

, antwortete er grinsend und stand auf. Er fühlte sich jetzt viel besser und schüttelte sich übermütig, dass die Tropfen nur so flogen.
Er rannte humpelnd Maya Tooke hinterher und rief lachend:

"Gleich haben wir dich, Kleiner !"


[beobachtet|will mitspielen|schüttelt sich| nimmt die Verfolgung auf| ruft]

________________________________

Ich bin der Zweitchara von Rhys/Agni ! ^^

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Rose

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 05.10.10

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   Di Apr 19, 2011 9:13 pm

Als Black einwilligte rannte sie wieder los um Maya von der anderen Seite mit Kumori einzukesseln.
"In der Tat. So einfach geht das nicht!"
,rief sie fröhlich.
Sie tobte sich aus, genau wie Maya und Kumori.
Kumori humpelte zwar, aber sie sah, dass er noch sehr gut rennen konnte.
Das bewunderte sie irgendwie.
Sie lächelte und legte einen Zahn zu um Maya ein bisschen mehr zu hetzen.
"Wenn wir dich haben bist du dran, Maya"
sagte sie. Sie wollte auch mal sehen wie ihr kleiner Schützling Jagen konnte.
Aber sie war sich sicher, dass er es schon sehr gut konnte.
Zumindest fand sie, dass er dafür geschaffen war.

[verfolgt Maya| hat ihn mit Kumori bald|ruft was zu Maya]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 1036
Anmeldedatum : 19.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   Sa Apr 30, 2011 7:31 pm

Selena lief gemütlich mit der Beute im Fang zum See. Nebenbei kontrollierte sie die Umgebung auf fremde Gerüche, aber wie schon anzunehmen gewesen war - nichts. Zumindest im Moment gab es hier, im Herzen des Reviers, ein kleines Stück heile Welt.
Sie lief immer weiter und als sie lautlos aus dem Gebüsch trat, sah sie die drei Jüngeren herumtollen. Sogar Kumori rannte trotz Humpeln hinter Maya Tooke her. Die Silbergraue ließ sich noch immer schweigend auf einer Anhöhe nieder. Der Hase lag vor ihren Vorderpfoten.
Noch eine Weile sah sie dem Spiel zu, dann tat sie ihre Anwesenheit mit einem kurzen Bellen kund. Sicher hatte jetzt mindestens Maya Tooke ein wenig Hunger.

[nähert sich|prüft|lässt sich auf Anhöhe nieder|beobachtet|macht auf sich aufmerksam]


________________________________

.:Zweitchara : Kumori:.
*~.Drittchara : Agni.~*



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maya Tooke

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 20.10.10

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   Fr Mai 06, 2011 7:43 pm

Maya nutzte die Gelegenheit abzuhauen,als Black Rose anhielt um Komri zu fragen ob dieser mit spielen wollte.
Er willigte ein und beide rannten ihm nach.Maya freute sich,das auch Kumo mit spielte,denn desto mehr,desto besser!
Nun wechselte Maya wieder die Richtung,dieses mal rannte er Richtung Seemitte.
Vll. schaff ich es ja bis zum nächsten Ufer? Leichter gedacht,als gemacht.Denn es wurde immer schwieriger voran zu kommen und zur Seemitte zu laufen.Das verwirrte den kleinen erst,und nich mehr,als er keinen Boden unter den füßen hatte.Automatisch begann er zu schwimmen und schnell kapierte er was man tun muss.Der kleine Maya freute sich über die neue Erkenntnis schwimmen zu können und paddelte kräftig drauf los mit seinen Beinen.Ab und zu tauchte er auch mal unter Wasser,
so einen heiden spaß hatte er noch nie gehabt!
Er drehte sich zurück um zu sehen wo die zwei anderen blieben.
Ob diese auch schwimmen müssen?Können die es überhaupt?Und wie sieht es mit tauchen aus?
Solche fragen geisterten ihm durch den Kopf.
Aufgregt sog er ein paar runden im Kreis.Sein Plan beinhaltete Kumo und Black durch tauchen aus zu weichen.Ob das klappen wird?

[haut vor Black und Kumo ab,denkt über schwimmen und tauchen nach]
(könnt das tauchen mit in euer Posting nehmen Wink )

________________________________

-zweit Chara von Midi-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Rose

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 05.10.10

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   So Mai 08, 2011 7:13 pm

Black sah Maya zu wie er langsam das schwimmen gelernt hatte.
Das konnte nun richtig lustig werden.
Sie grinste und begab sich ebenfalls ins tiefere Wasser.
Sie genoss es mal wieder richtig zu schwimmen.
"Hey Maya, so schnell aber auch nicht!" ,
sagte sie und schwamm schnell auf ihn zu, wobei sie nicht ausließ im Zick Zack zu schwimmen.
Es war wirklich herrlich mal wieder zu schwimmen.
Selena schien auch wieder gekommen zu sein. Sie hatte wohl eine gute Jagd gehabt.
Vielleicht sollten sie nachher wohl auch ein wenig auf Jagd gehen. Zwar hatte sie noch etwas im Magen aber für die ganze Zeit würde es wohl nicht heißen.
Aber erstmal wurde gespielt. Sie kam dem Kleinem immer Näher.
"Maya, wir haben dich gleich wenn du weiter nur herumspielst!"
rief sie fröhlich und schwamm noch ein wenig schneller.

[Schwimmt auch|kommt im Zick Zack auf Maya zu|bemerkt Selena|spricht mit Maya]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maya Tooke

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 20.10.10

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   Di Jun 21, 2011 10:45 pm

Maya planschte glücklich im Wasser herum während Black immer näher kam.
Kumo blieb noch wo er war,vielleicht wartete er nur auf den richtigen Moment.
Black meinte das,wenn er weiter so rum spielen würde,sie ihn bald hätten.
Aber wir spielen doch,schon vergessen?,rief der kleine Wolf frech.Er war zu gut gelaunt,nichts konnte ihn stoppen.
Ein weiteres mal tauchte er unter,diesmal schwamm er unter Black und zog dabei an einem ihrer Beine.
Um wieder aufzutauchen lies er ihr Bein los.
Als nächstes hing er sich auf sie und schwamm schnell weg,wieder mit untertauchen.Mit dem tauchen hatt er etwas entdeckt,was ihm wirklich gut liegt und viel Spaß machte.
Doch kurz nach dem auftauchen,er schüttelte kurz den Kopf,jörte er ein unüberhörbares heulen.
Er konnte es keinem Wolf zu ordnen,doch wusste er,das es Futter bedeutete.
Ohne Groß nach zu denken schwamm er zum ufer,achtete nicht weiter auf Black und Kumo.
Denn durch sein plötzliches hungergefühl wurde er angetrieben dem ruf zu folgen,ob er nun wollte oder nicht war egal.
Es kam vom Tal,also rannte er auch zum Tal.

[spielt mit Black und Kumo,hört heulen für Fressen,rennt hin]

_________________
von:See
nach:Tal
_____________________

________________________________

-zweit Chara von Midi-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Black Rose

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 05.10.10

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   Fr Aug 05, 2011 8:18 pm

"Stimmt auch wieder." ,stimmte Black auf Mayas Aussage zu.
Maya war wirklich voller Energie und das freute sie.
Dann tauchte er auf einmal durch ihre Beine.
Der kleine mochte das Tauchen, im Gegensatz zu ihr sehr, sie schwam lieber.
Sie beobachtete ihn und spitze auf einmal die Ohren, als das Heulen ertönte.
Schließlich sah sie wieder zu Maya und sah, wie der kleine ans Ufer schwam und losrannte.
Wahrscheinlich bedeutete das Heulen, dass es nun etwas zu Fressen gab
Also schwamm sie dem kleinem hinterher und gab Kumo davor noch ein Zeichen, dass sie gingen.
Als sie aus dem Wasser stieg schüttelte sie sich kurz, damit das Wasser einigermaßen aus dem Fell heraus spritzen konnte.
Dann rannte sie Maya hinterher. Sie vertraute ihm, dass er den Weg kannte.

[spielt mit Maya|Hört das Heulen|rennt Maya hinterher]
______
Von: See
Nach: Tal
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin

avatar

Anzahl der Beiträge : 1036
Anmeldedatum : 19.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   Mo Aug 29, 2011 8:00 pm

Als Kumo gerade den anderen nachlaufen wollte rief Sel ihm zu, er solle warten.
Der junge Rüde blieb stehen und sah zu, wie seine Mutter ihre Beute aufnahm und dann die Anhöhe herunterlief.

"Was ist, Mutter ?"

"Nichts Besonderes. Es scheint dir ja mittlerweile wieder besser zu gehen... ist dir vielleicht noch irgendein Detail zu diesem Fremden eingefallen ?"

Gut, das war nun kaum als diplomatisch zu bezeichnen, aber sie musste einfach mehr wissen.
Der Jungrüde dachte angestrengt nach.

"Er hatte rötliches Fell, kein Muskelprotz, aber trotzdem nicht zu unterschätzen. Größenmäßig liegt er so ziemlich im Mittelmaß, würde ich sagen... falls das hilft."

"Natürlich hilft das. Vielleicht fällt dir später noch etwas ein. Aber lass uns jetzt nicht mehr davon sprechen und den Anderen folgen, OK ?"

, sagte sie sanft, bevor die Leitwölfin und ihr Sohn sich auf den Weg zu ihrem Rudel machten.


[hält Kumo zurück & fragt nach Details|beide folgen den anderen]

______
Von: See
Nach: Tal

(das ist jetzt zwar nicht weltbewegend... aber besser als gar nichts ^^)

________________________________

.:Zweitchara : Kumori:.
*~.Drittchara : Agni.~*



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kumori

avatar

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 21.08.09

BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   Mo Sep 19, 2011 6:04 pm

Als er gerade loslaufen wollte, hielt Sel ihn zurück, um mehr über den Fremden zu erfahren. Obwohl sie es ihm wahrscheinlich nicht anmerkte, wurde er langsam ungeduldig. Schließlich wusste er nicht wie es Seneca ging. Vielleicht war sie auch von so einem Verrückten angegriffen worden, ohne, dass jemand etwas mitbekommen hatte.
Das, und wie Selena mit ihm sprach, ließen ihn schließlich trabend davonlaufen, als das Gespräch - oder besser, die Befragung - beendet war. Sie redete, als ob er ein kleiner, verängstigter Welpe wäre. Dabei war er es gewesen, der sich dem Fremden entschlossen entgegen gestellt hatte.
Er musste jetzt einfach über das eine oder andere nachdenken. Allein.
War es wirklich richtig gewesen, diesen Fremden anzugreifen ? Vielleicht hätte sich die Sache doch anders regeln lassen... Sicher. Und Hirsche können fliegen. Aber vielleicht hätte er Verstärkung holen sollen ? Und zulassen, dass...
Sein Gedankengang wurde abrupt unterbrochen, als er in ein Kaninchenloch trat und stolperte.
Heute ist wirklich mein Glückstag...

[wird ungeduldig|sorgt sich um Seneca|läuft weg, um nachzudenken|denkt|tritt in Kaninchenloch]
____________
Von: See
Nach: Tal

________________________________

Ich bin der Zweitchara von Rhys/Agni ! ^^

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 3: Frühlingswind   

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 3: Frühlingswind
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Pokeschool - Abenteuer im Schnee ~~~Beendet!!! (30 kapitel)~~~

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Death Roses ::  :: Das Leben der Wölfe :: Der See-
Gehe zu: